Aufsatz: "Der Tod eines Kindes - Kindesvernachlässigung aus der Sicht von Lydia"

Kurzübersicht

Autorin: Hildegard Niestroj

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Gewicht: 0.5kg

3,10 €
Inkl. 0% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Beitrag zur Podiumsdiskussion während der Fortbildungsveranstaltung „Kindeswohl, staatliches Wächteramt und Garantenpflicht des Jugendamtes“ des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt a. M. vom 20. Bis 21.02.2001

Dieses Referat wurde von Hildegard Niestroj erarbeitet und während einer zweitägigen Fortbildungsveranstaltung des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt a.M. in Kooperation mit der Fachhochschule Frankfurt vom 20. bis 21.2.2001 zum Thema "Kindeswohl, staatliches Wächteramt und Garantenpflicht des Jugendamtes" eingebracht. Als Vorarbeit für den Beitrag "Kindesvernachlässigung aus der Sicht von Lydia" (S. 10 - 14) wurden die kindzentrierten Daten auf der Grundlage der Literatur:
Mörsberger, Thomas, Restemeier, Jürgen (Hrsg.): Helfen mit Risiko. Zur Pflichtenstellung des Jugendamtes bei Kindesvernachlässigung, Neuwied 1997
Bringewat, Peter: Tod eines Kindes. Soziale Arbeit und strafrechtliche Risiken, Baden-Baden 1997ausgewertet, geordnet und tabellarisch zusammengefasst (S. 1 - 9). Im besonderen Interesse lag es, das eigene Erleben des Säuglings Lydia einfühlbar zu machen.

Zusatzinformation

Lieferzeit 3-4 Werktage
Seiten 15
Veröffentlichung 2001
Verlag Herausgegeben von der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes