2018: 24. Tag des Kindeswohls, 16.04.2018

Kurzübersicht

u. a.:Prof. Dr. Jörg M. Fegert, Prof. Dr. Christine Köckeritz, Prof. Dr. Barbara Veit, Oliver Hardenberg, Prof. Dr. Ludwig Salgo



Bis 01.12.17 Frühbuchertarife!!
62,10 statt 69,00 € / 44,10 statt 49 € / 26,10 statt 29 €



62,10 €
Inkl. 0% MwSt., zzgl. Versandkosten

(Inkl. Verpflegung und Getränke)

* Pflichtfelder

62,10 €
Inkl. 0% MwSt., zzgl. Versandkosten

(Inkl. Verpflegung und Getränke)

Details

Was brauchen Pflegekinder? Alltag, Erfordernisse und Perspektiven


Begrüßung:

  • Michael Greiwe, Geschäftsführer der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes 
  • Prof. Dr. Ludwig Salgo, Vorstandsvorsitzender der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes 
  • Joachim Glaum, Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie – Landesjugendamt

 

Vorträge:

  • Prof. Dr. Jörg M. Fegert: „Die Debatte über verlässliche Perspektiven und Beziehungen von Pflegekindern"
  • Prof. Dr. Christine Köckeritz: „Möglichkeiten der Elternarbeit nach Kindeswohlgefährdungen“ 
  • Prof. Dr. Barbara Veit: „Bedeutung der Vormundschaftsrechtsreform für Pflegekinder u. -eltern“ 
  • Oliver Hardenberg: „Wie erlebt das Pflegekind die Pflegefamilie?“ 
  • Prof. Dr. Ludwig Salgo: „Anforderungen an ein zeitgemäßes Pflegekindschaftsrecht“

 

Podiumsdiskussion:
"Was benötigen Pflegekinder im und für ihren Alltag? - Perspektiven für Pflegekinder und ihre Familien"
Moderation und Teilnehmer sind angefragt und werden in Kürze aktualisiert

Zusatzinformation

Bemerkung Inkl. Verpflegung und Getränke
Termin Montag 16.04.2018, 10:00 - 17:00
Veranstaltungsort Holzminden
Preise

69 € p.P.
49 € für Pflegeeltern
29 € für Studenten (begrenztes Kontingent von 50 Plätzen)

Bis zum 01.12.2017 Frühbuchertarif, -10%

Referenten

u. a.:Prof. Dr. Jörg M. Fegert, Prof. Dr. Christina Köckeritz, Prof. Dr. Barbara Veit, Oliver Hardenberg, Prof. Dr. Ludwig Salgo